Direkt zum Inhalt
Zurück

TRIUMPH FÜR DEN LAND ROVER DEFENDER

03.05.2022

TRIUMPH FÜR DEN LAND ROVER DEFENDER

Verbrauchs- und Emissionswerte Neuer Range Rover Modelljahr 2023 

Normaler Radstand

Range Rover D250 mit 183 kW (249 PS), AWD Automatik MHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,2 l/100 km; 215 g/km)

Range Rover D300 mit 221 kW (300 PS), AWD Automatik MHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,2 l/100 km; 215 g/km)

Range Rover D350 mit 257 kW (350 PS), AWD Automatik MHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,3 l/100 km; 217 g/km)

Range Rover P400 mit 294 kW (400 PS), AWD Automatik MHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 10,2 l/100 km; 230 g/km)

Range Rover P440e mit 324 kW (440 PS), AWD Automatik PHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 0,9 l/100 km; 21 g/km,

kombinierter Stromverbrauch: 30 kWh/100 km)

Range Rover P510e mit 375 kW (510 PS), AWD Automatik PHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 0,9 l/100 km; 21 g/km,

kombinierter Stromverbrauch: 30-29,9 kWh/100 km)

Range Rover P530 mit 390 kW (530 PS), AWD Automatik

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 11,9 l/100 km; 270 g/km)

Langer Radstand

Range Rover D350 mit 257 kW (350 PS), AWD Automatik MHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 8,3 l/100 km; 218 g/km)

Range Rover P400 mit 294 kW (400 PS), AWD Automatik MHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 10,2 l/100 km; 232 g/km)

Range Rover P440e mit 324 kW (440 PS), AWD Automatik PHEV

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 0,9 l/100 km; 21 g/km,

kombinierter Stromverbrauch: 29,9 kWh/100 km)

Range Rover P530 mit 390 kW (530 PS), AWD Automatik

(kombinierter Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission: 12 l/100 km; 272 g/km)

 

Kronberg, 28. April 2022 – Zwei Siege und eine Premiere für Land Rover beim AUTO BILD ALLRAD AWARD 2022: Der Land Rover Defender ist als erstes Modell der Marke Gesamtsieger in der Kategorie „Geländewagen und SUV von 50.000 bis 60.000 Euro“, während der Range Rover die Importwertung der Klasse „Geländewagen und SUV über 60.000 Euro“ für sich entscheidet. Die beiden britischen 4x4-Modelle dürfen sich damit „Allradautos des Jahres“ nennen – die Leserinnen und Leser des größten Allradmagazins Europas haben sich bei der 21. Auflage der AUTO BILD ALLRAD AWARDS zum wiederholten Mal für Modelle aus dem Haus Land Rover entschieden. Die Auszeichnungen für die beiden Sieger des Jahres 2022 wurden bei der feierlichen Preisverleihung im schicken „Depot 1899“ in Frankfurt am Main am 27. April überreicht.

 

„Allradauto des Jahres“: Dieser Preis ist begehrt unter den Autoherstellern, kommt er doch von den Lesern und Usern der größten europäischen Allradzeitschrift. Für Modelle von Land Rover verläuft die Leserwahl von AUTO BILD ALLRAD schon traditionell erfolgreich: Die britischen SUV und Geländewagen landen regelmäßig auf den vorderen Plätzen.

 

In diesem Jahr, bei der 21. Auflage der Wahl, hatten die Leser bzw. User bei ihrer Stimmabgabe wieder reichlich zu tun. In neun Kategorien, unterteilt in Gesamt- und Importwertung, standen alle offiziell auf dem deutschen Markt angebotenen Allradmodelle zur Wahl.

 

Die Kür der besten 4x4-Modelle 2022 bringt dem Land Rover Defender einen überragenden Triumph. Die neue Generation der 4x4-Legende wurde von den Abstimmenden in der Kategorie „Geländewagen und SUV von 50.000 bis 60.000 Euro“ zum Gesamtsieger gewählt – ein Novum für Land Rover und ein seltenes Ereignis für einen Importeur auf dem von namhaften heimischen Modellen dominierten deutschen Markt. So lässt der Land Rover Defender beim diesjährigen AUTO BILD ALLRAD AWARD in seiner Klasse Wettbewerber wie beispielsweise Audi Q4 und Q5, BMW X3 und X4, Mercedes EQA, EQB und GLC Coupé sowie VW ID.4 und ID.5 hinter sich.

 

Zweiter Preisträger aus dem Haus Land Rover und ebenfalls „Allradauto des Jahres“ ist der Range Rover. Die Redaktion von AUTO BILD ALLRAD hatte die komplett neuentwickelte Generation des Luxus-SUV zur Wahl gestellt – und die in diesen Tagen auf dem Markt debütierende fünfte Range Rover Generation überzeugt die Leserinnen und Leser des größten Allradmagazins auf Anhieb: In der Kategorie „Geländewagen und SUV über 60.000 Euro“ belegt der neue Range Rover Platz 1 der Importwertung, den er bereits in der Vergangenheit mehrfach geholt hatte.

 

"Auch wenn wir mit Land Rover im Lauf der Jahre schon eine Menge Preise bei den AUTO BILD ALLRAD Awards sammeln konnten: Die Leserwahl in diesem Jahr ist etwas ganz Besonderes. Denn der Sieg des Land Rover Defender in der Gesamtwertung seiner Klasse und der damit verbundene Titel Allradauto des Jahres 2022 zählt zu den bedeutendsten Auszeichnungen, die die neue Defender Generation erhalten hat. Wieder einmal zeigen uns Leser und User einer wichtigen Wahl, wie hoch ihre Meinung über unsere aktuellen Produkte ist. Gleiches gilt natürlich für den neuen Range Rover, der die Importwertung seiner Klasse gewonnen hat, obwohl er zum Zeitpunkt der Leserwahl noch gar nicht auf dem Markt war. Wir danken allen Teilnehmern der Abstimmung für dieses tolle Votum!"
 

CHRISTIAN LÖER
DIREKTOR MARKETING & PR, JAGUAR LAND ROVER DEUTSCHLAND

Kontaktanfrage
Sie haben Fragen?
Kontaktanfrage
X Sie haben fragen zu unseren Fahrzeugen? Antworten erhalten sie in unserem Chat!